tapabox – Mach’s mit mir.

Die Idee, eine Tapezierhilfe auf schnelle, unkomplizierte und kostengünstige Art herzustellen ist sicher nicht neu. In meiner Arbeit als Maler bin ich immer wieder an den Punkt gestoßen, eine Box oder eine alte Kartonage als Tapezierhilfe umzufunktionieren. Das tapezieren fällt wesentlich einfacher und es geht zudem schneller voran. Auf die vielen Vorteile möchte ich später eingehen. Aus der Idee und einigen, selbstgebastelten Prototypen entstand irgendwann ‐ um genau zu sein Anfang 2014 ‐ die tapabox, welche zum Patent angemeldet wurde.

Was ist die tapabox?

Die tapabox ist eine Tapezierhilfe die dem Endverbraucher dabei hilft, Muster‐ und Vliestapeten einfacher und schneller zu verarbeiten.

Anwendung der tapabox

Die tapabox wird mit einer Tapetenrolle bestückt und vor die zu tapezierende, eingekleisterte Wand gelegt. Jetzt kann die Tapete einfach der Wand entlang aufgezogen und an dieser fixiert werden. Das abschneiden erfolgt direkt an der Kante der tapabox.

Vorteile der tapabox

  • Schutz vor Schmutz und Kleister an den Tapeten
  • Einfaches Ausziehen während die tapabox auf dem Boden liegt, statt abrollen von der Hand
  • Kein vorheriges Zuschneiden notwendig
  • Besonders Mustertapeten lassen sich wesentlich einfacher anbringen

Weitere Merkmale

  • Ansprechendes, ökologisches Design (der "grüne Gedanke")
  • 100% Wellpappe = 100% ökologisch und wiederverwertbar
  • 100% made in Germany

Anleitung

Bilder der tapabox

Bild 01 ‐ Auslieferungszustand

Bild 02 ‐ Frontansicht

Bild 03 ‐ Rückansicht mit Anwendungsbeschreibung

Bild 04 ‐ Obere Ansicht

Interesse?

Schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich an ...
Mobil: 0175 619 65 85

jeanroyet@outlook.de
Impressum

Jean Michel Royet (Patentinhaber)

Gustav‐Kastropp‐Str. 28
63628 Bad Soden Salmünster
Mobil: 0175 619 65 85

jeanroyet@outlook.de